UNSERER WWW
Stowarzyszenie LGD Razem dla Radomki
W dolinie Radomki
Innowacyjna Radomka
Panoramy
E-Akademia
Papryka Przytycka
Mazowiecka Sieæ
Czcionka:A- A A+
pl
en  
 
german  
 


Der Verein Lokale Aktionsgruppe
Gemeinsam für Radomka e.V.

tel/fax (0 48 48) 38 58 996
zarzad@razemdlaradomki.pl


radomka Counter: 9762079


Przytyk


Die Gemeinde Przytyk


Dariusz Wo³czyñski

Dariusz Wo³czyñski - Der Vogt der Gemeinde Przytyk

Die Gemeinde Przytyk liegt im Süden der Woiwodschaft Masowien im Landkreis Radom. Die Gesamtfläche der Gemeinde beträgt 13 142 km2 und wird von etwa 7 200 Einwohnern bewohnt. Der Sitz der Gemeinde ist Przytyk - ein Dorf, das am Fluss Radomka, 17 Kilometer westlich von Radom liegt.

Przytyk und die umliegenden Dörfer zählen zum Paprikaanbaugebiet. Aus diesem Gebiet stammen über 30 000 Tonnen (80% der inländlichen Produktion) dieses köstlichen Gemüses. Jedes Jahr am ersten Sonntag im September finden hier die nationalen Paprikamessen statt.

wolanów

Przytyk wurde im Jahre 1333 von Peter aus Podlodów gegründet. Die Familie Podlodowski hatte einen großen Anteil an der Entwicklung von Przytyk. Dank Jan Podlotowskiego aus Przytyk (er war der Kastellan von ¯arnowiec und der Hofmann des Königs Kasimir der Jagiellone) bekam die Gemeinde im Jahre 1488 das Privileg zwei Jahrmärkte und Wochenmärkte am Montag zu organisieren. Dieses Privileg wurde von König Kasimir der Jagiellone im Sejm in Radom gegeben. Die Tradition der Montagsmärkte blieb seit über 500 Jahren bis heute bestehen.

Einen großen Einfluss auf die Handelsattraktivität des Dorfes hatte seine damalige strategische Lage. Przytyk lag an der Kreuzung wichtiger Handelswege. Diese Kreuzung wurde "Europanabel" genannt. Daran erinnert uns der an dieser Stelle gebaute Brunnen.

Im Gebiet der Gemeinde erhielten sich viele historische Objekte. In Przytyk kann man die in den 30er Jahren des XX. Jahrhundert gebaute Bausteinkirche bewundern. Im Presbyterium dieser Kirche malte der Maler Jan Henryk Ro¿en das Bild "Die Auffindung des heiligen Kreuzes".

Im Dorf Oblas befindet sich das Herrenhaus aus dem XIX. Jahrhundert und ein alter Speicher; aber sie sind leider fast völlig zerstört. 3 Kilometer von Przytyk entfernt befindet sich im Dorf Zameczek das Herrenhaus aus dem XIX. Jahrhundert, das von Franciszek Maria Laci geplant wurde. Das älteste Bauwerk der Region ist wahrscheinlich die St. Laurenitus Kirche in Wrzos, die im Jahre 1420 gebaut wurde.

Auf dem Przytyker Friedhof befinden sich vier Steinplatten aus dem XVI. Jahrhundert. Sie wurden u.a. Katarzyna Bia³aczowska (die Frau von Wawrzyniec Podlotowski) und Lupa Podlodowski (der Schwiegervater des Dichters Jan Kochanowski) gewidmet. Neben der Kirche gibt es auch einen Gedenkstein mit der Amphore an der Spitze. Dies ist ein Grabsteindenkmal von Ignacy Dzianeta (starb im Jahre 1827) - der Friedensrichter aus dem Landkreis Radom. In der Siedlung Piaski befindet sich der jüdische Friedhof, wo sich noch ein paar Grabsteine erhielten. Das zeigt, dass hier vor dem zweiten Weltkieg eine jüdische Minderheit wohnte.

Diese Gemeinde ist auch ein attraktiver Ort, wo man sich gut erholen kann. Hier befindet sich der Stausee in Domaniów, dessen Fläche mehr als 500 Hektar beträgt. In dieser Region gibt es viele Bauernhäuser, die im Verband "Stausee Domaniów" vereinigt sind.

NASZE GMINY:

gmina jedlinsk gmina przysucha gmina przytyk gmina wieniawa gmina wolanów gmina zakrzew

Partner

Europejski Fundusz Rolny na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich: Europa inwestuj±ca w obszary wiejskie".
Strona internetowa Stowarzyszenia LGD "Razem dla Radomki" wspó³finansowana ze ¶rodków Unii Europejskiej w ramach poddzia³ania 19.4 „Wsparcie na rzecz kosztów bie¿±cych i aktywizacji”; w ramach dzia³ania "Wsparcie dla rozwoju lokalnego w ramach inicjatywy LEADER" objêtego Programem Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020
Instytucja Zarz±dzaj±ca Programem Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020: Minister Rolnictwa i Rozwoju Wsi.