UNSERER WWW
Stowarzyszenie LGD Razem dla Radomki
W dolinie Radomki
Innowacyjna Radomka
Panoramy
E-Akademia
Papryka Przytycka
Mazowiecka Sieć
Czcionka:A- A A+
pl
en  
 
german  
 


Der Verein Lokale Aktionsgruppe
Gemeinsam für Radomka e.V.

tel/fax (0 48 48) 38 58 996
zarzad@razemdlaradomki.pl


radomka Counter: 9071253


Wolanów


Die Gemeinde Wolanów


Krzysztof Murawski

Krzysztof Murawski – der Vogt der Gemeinde Wolanów

Die Gemeinde Wolanów liegt im Süden der Woiwodschaft Masowien im Landkreis Radom. Die Gesamtfläche der Gemeinde beträgt 82,85 km2 und wird von etwa 8 500 Einwohnern bewohnt. Der Sitz der Gemeinde ist Wolanów - ein Dorf, das am Fluss Radomka, 8 Kilometer westlich von Radom liegt.

Die Gemeinde Wolanów hat einen typisch landwirtschaftlichen Charakter. Trotzdem gibt es hier viele Kulturgüter . In der Gemeinde befinden sich viele Sehenswürdigkeiten. Dazu kann man u.a. die Johannes der Täufer Kirche in Wolanów ( 1665 gebaut), die St. Joseph Kapelle in Mniszek ( 1667 gebaut) und den römisch-katholischen Friedhof (XVIII. Jahrhundert) zählen.

wolanów wolanów

Der Name der Gemeinde stammt aus der besitzanzeigenden Form des Wortes "Wolana", das die Abkürzung der Bestimmung "Wola Kowalska" ist. Dieses Dorf wurde von der Familie Habdank im Gebiet des Dorfes Kowala gegründet. Der Name Wolanów erschien erst im Jahre 1802. Im XIX. Jahrhundert war Kowala die Stadtsiedlung mit einem Vorwerk. Dort befanden sich eine hölzerne Pfarrkirche, eine Grundschule, ein Amtsgericht und eine Brauerei. Die Stadtrechte für Wolanów wurden als Privileg vom König Stanislaus II. August Poniatowski im Jahre 1773 im Gebiet des Dorfes Wola Św. Doroty eingeräumt. Die Stadt konnte damals die wöchentlichen Märkte organisieren, und die erste historische Erwähnung nach der Namensänderung (Wolanów) ist das "Post-Lexikon" von Crisus, in dem im Jahre 1802 "der Marktplatz mit der Kirche und dem Palast" als Wolanów bezeichnet wurde. Seit dieser Zeiten blieben nur der Marktplatz und einige Straßen erhalten. Wolanów verlor die Stadtrechte im Jahre 1896.

In der Gemeinde befindet sich ein Teil des Stausees Domaniów, der zusammen mit den Flüssen Radomka und Szabasówka die Möglichkeit zur Freizeitgestaltung bietet.

NASZE GMINY:

gmina jedlinsk gmina przysucha gmina przytyk gmina wieniawa gmina wolanów gmina zakrzew

Partner

Europejski Fundusz Rolny na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich: Europa inwestująca w obszary wiejskie".
Strona internetowa Stowarzyszenia LGD "Razem dla Radomki" współfinansowana ze środków Unii Europejskiej w ramach poddziałania 19.4 „Wsparcie na rzecz kosztów bieżących i aktywizacji”; w ramach działania "Wsparcie dla rozwoju lokalnego w ramach inicjatywy LEADER" objętego Programem Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020
Instytucja Zarządzająca Programem Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020: Minister Rolnictwa i Rozwoju Wsi.